VDH Ja oder Nein ?

 

Nicht nur VDH Papiere werden bei den Ämtern akzeptiert!!!

 

Fakten:

Die Ahnentafel eines Hundes ist seine verbriefte Abstammung und somit ein
rechtsgültiges Dokument.

Vor dem Gesetz sind alle Zucht-Verbände und -Vereine gleichgestellt

Es gibt in Deutschland ( oder anderen Ländern) keine Behörde die Ahnentafeln erstellt oder die Ausstellung beauftragt hat, weder "offiziell" noch "inoffiziell".

Vergleichende Werbung wie " Nur die Papiere von Verein XY sind offiziell anerkannt" oder
" nur im Verband XY wird die Zucht kontrolliert" sind im wettbewerbsrechtlichen Sinn unlautere Aussagen und unter Umständen sogar ein Gesetzesverstoss

Gesundheitsgutachten für Hunde werden in Deutschland von vereins-unabhängigen ärztlichen Gutachtern erstellt, ihre Erstellung kann durch jedermann beauftragt werden und ist kein Privileg bestimmter Verbände oder Vereine.

Im Rahmen der europäischen Gesetzgebung, der Gleichstellung und des freien Wettbewerbs, sind übrigens alle Verbände inklusive des VDH gezwungen Ahnentafeln anderer Verbände ins Register zu übernehmen.

Das Kartellamt beschäftigt sich derzeit ausführlich mit der Angleichung der Verbandsstatuten an diese Gesetzgebung und an deren Einhaltung. Sollte ein Verein Probleme machen, melden sie dies bitte dem Bundeskartellamt.

 


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!